"Weltklassik am Klavier" – Luiza Borac spielt zu Ehren von Clara Schumann


Am 1. Februar 2019 um 19 Uhr eröffnet Luiza Borac die diesjährige Reihe „Weltklassik am Klavier“ bei Seiler. Mit ihrem Programm „Dir nur will ich gehören – Clara Schumann zum 200. Geburtstag “ nimmt sie ihr Publikum mit auf eine gefühlvolle Reise ins 19. Jahrhundert, um dieser außergewöhnliche Künstlerin zu gedenken.

Luiza Borac © Bild: Henrike Schunck

Clara Schumann prägte die Musikgeschichte des 19. Jahrhunderts wie keine andere. Sie stand sechs Jahrzehnte lang auf den Konzertpodien Europas, war ihre eigene Managerin, Komponistin, Klavierpädagogin und Mutter von acht Kindern. Sie war die Ehefrau des weltberühmten Komponisten Robert Schumann und außerdem die große Liebe von Johannes Brahms. Eine beeindruckende Frau, die uns an diesem Abend von einer herausragenden Pianistin nähergebracht wird. Luiza Borac begann ihre Musikausbildung mit vier Jahren in Rumänien und schloss ihre Studien an der Musikhochschule Bukarest und später an der Hochschule für Musik und Theater Hannover jeweils mit der höchsten Auszeichnung ab. Sie ist Gewinnerin zahlreicher Preise, unter anderem eines BBC Music Awards.

Am 01.02. darf sich das Kitzinger Publikum also auf ein besonderes Geburtstags-Programm freuen, denn Luiza Borac wird die Kinderszenen und Zwölf symphonischen Etüden von Robert Schumann, die 16 Walzer op. 39 von Johannes Brahms sowie selbstverständlich Werke von Clara Schumann selbst zum Besten geben.


Das detaillierte Abendprogramm finden Sie auf www.weltklassik.de unter Termine in Kitzingen.

Das Konzert findet statt am Freitag, 01.02.2019, 19-21 Uhr, in der Seiler Pianofortefabrik GmbH, Schwarzacher Str. 40, 97318 Kitzingen. Eintritt: Erwachsene 20 €, Jugend (bis 18): Eintritt frei, Reservierung: 0211 936 50 90, info@weltklassik.de

Seiler Pianofortefabrik GmbH

Schwarzacher Straße 40

97318 Kitzingen

info@seiler-pianos.de

  • Facebook - Schwarzer Kreis
  • Instagram - Schwarzer Kreis
  • YouTube - Schwarzer Kreis