Förderung des Deutschlandstipendium 2019/2020

Sehr gerne unterstützen wir auch dieses Studienjahr wieder ein Talent der Musikhochschule Würzburg!


Während der feierlichen Stipendienverleihung im Rahmen der Studieneröffnungsfeier am 5.November 2019 hatten unser Geschäftsführer, Herr Daniel Kwon, und unser Stipendiaten, Philipp Adrian Voepel, die Möglichkeit, sich persönlich kennenzulernen. (Fotos HfM, C. Jeßberger)

Wir freuen uns sehr, Herrn Voepel bald in unserer Pianofortefabrik begrüßen zu dürfen und auf die Zusammenarbeit und gemeinsame Realisierung verschiedener Projekte!


Mehr Infos zum Deutschlandstipendium finden Sie:

- auf den Webseiten des BMBF: www.deutschlandstipendium.de

- auf den Webseiten der HfM Würzburg: www.hfm-wuerzburg.de/deutschlandstipendium



Mehr Infos zu unserem Stipendiaten:

Philipp Adrian Voepel wurde 1993 in Würzburg geboren und begann das Klavierspiel im Alter

von vier Jahren bei einer aus Russland stammenden Pianistin, Irina Gradowsky. Im Alter von 14 Jahren wechselte er dann zu Rudolf Ramming, Dozent für Klavier an der Hochschule für Musik Würzburg, und setzte sein Studium für weitere sechs Jahre dort fort. Während dieser Zeit machte er neben seiner Solotätigkeit auch langjährige Erfahrungen im Bereich der Kammermusik. Dabei zog es ihn insgesamt sechs Mal zum Kammermusikkurs für Junge Instrumentalisten auf Schloss Weikersheim; weitere Einblicke in die kammermusikalische Arbeit erhielt er 2012 als Teilnehmer in einem Kurs des Mandelringquartetts.

Ein Jahr zuvor gewann er beim Bundeswettbewerb Jugend Musiziert einen zweiten Preis in der Kategorie „Klavier solo“ und erhielt im gleichen Jahr die Möglichkeit, in der Würzburger Musikhochschule aus einem Klavierkonzert zu spielen. Nach seinem Abitur 2012 absolvierte er zuerst ein Musikwissenschaftsstudium mit dem Abschluss Bachelor of Arts in Würzburg und nahm währenddessen für ein Jahr lang bei Prof. Wolfgang Manz in Nürnberg privaten Klavierunterricht.

Von 2015 bis 2019 absolvierte er bei Prof. Inge Rosar an der Hochschule für Musik Würzburg sein künstlerisch-pädagogisches Studium und entschied sich bereits zu Beginn – angestoßen durch Prof. Inge Rosars Bach-Unterricht und den Besuch mehrerer ihrer Meisterkurse – seinen künstlerischen- und pädagogischen Schwerpunkt auf die Musik Johann Sebastian Bachs zu legen. Neben Bach nimmt die Beschäftigung mit der Musik Johannes Brahms, Franz Schuberts und Claude Debussys einen wichtigen Platz in seinem künstlerischen Schaffen ein. Philipp Adrian Voepel wirkt in zahlreichen Klavierabenden mit, beispielsweise in der Karlstädter Reihe Meisterschüler am Klavier oder bei den Jungen Meisterpianisten bei Steingraeber in Bayreuth (2017, 2018 und 2019). Er gewann 2019 den Yamaha-Sonderpreis als Semifinalist beim 10. Internationalen Klavierwettbewerb Johann Sebastian Bach Würzburg. Seit Oktober 2019 setzt er sein künstlerisches Bachelorstudium bei Prof. Silke-Thora Matthies an der Hochschule für Musik Würzburg fort.

Seiler Pianofortefabrik GmbH

Schwarzacher Straße 40

97318 Kitzingen

info@seiler-pianos.de

  • Facebook - Schwarzer Kreis
  • Instagram - Schwarzer Kreis
  • YouTube - Schwarzer Kreis